Tektite / Kratergläser

Tektite / Kratergläser

Tektite und Impaktkratergläser von unterschiedlichen Fundstellen.

China

Die Tektite aus China gehören zu de Indochiniten aus dem australasiatischem Streufeld welches
das größte Streufeld der Erde ist und rund 10% der Erdoberfläche bedeckt. Obwohl dieses
Streufeld eindeutig das größte ist, konnte bisher noch kein Meteoritenkrater zugeordnet werden.
Der Krater befindet sich vermutlich auf dem Meeresboden und wurde von jüngeren Ablagerungen
überdeckt.

Das Alter der Tektite aus Cina wurde mit etwa 700 000 Jahren bestimmt.

Libysches Wüstenglas


Das Libysche Wüstenglas besteht aus 98% Quarz (Lechatelierit) und entstand bei einem Meteoriteneinschlag in der östlichen Zentralsahara vor ca. 28 Millionen Jahren. Gefunden wird es in einer sehr schwer zugänglichen Dünenlandschaft im ägyptisch-libyschen Grenzgebiet.

Ein Einschlagkrater, der in Zusammenhang mit der Entstehung der Wüstengläser steht, konnte noch nicht eindeutig identifiziert werden. Allerdings ist im Jahre 2006 bei Auswertungen von Satelitenaufnahmen mit dem Kebira-Krater ein geographisch passender Krater mit einem Durchmesser von 31 km entdeckt worden. Genauere Untersuchungen stehen jedoch noch aus.

Das Wüstenglas wird den Impaktgläsern zugerechnet, da es sich von den Tektiten durch einen bis zu 30-mal höheren Wassergehalt von bis zu 0,16 % unterscheidet.